Zum Inhalt

Schreibgruppen für Promovierende

Eine gemeinsame Ver­an­stal­tung des Gra­du­ier­ten­zen­trums und des zhb Be­reich Fremdsprachen / w.space

Mittwoch, 27.10.2021, 10 bis 12 Uhr

Inter­natio­nales Be­geg­nungs­zen­trum (IBZ)

Emil-Figge-Straße 59 / 44227 Dort­mund

TU Dort­mund Cam­pus Nord

Wer kennt es nicht: Zeit zum Schreiben an der Dissertation, ei­nem wis­sen­schaft­li­chen Artikel oder ei­nem For­schungs­pro­jekt(-Antrag) zu finden, fällt auf­grund der viel­fäl­ti­gen An­for­de­run­gen, die an Promovierende gestellt wer­den, häufig schwer.

Um sich regelmäßig mit Gleichgesinnten über das aktuelle For­schungs­pro­jekt sowie Er­fah­run­gen beim wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­ten aus­zu­tau­schen, kön­nen Schreibgruppen sehr hilfreich sein. Häufig schafft allein schon die Feststellung, dass andere sich in einer ähnlichen Lage befinden oder die gleichen Probleme haben, wie man selbst, eine Ent­las­tung.

Bei der Ar­beit in Schreibgruppen stehen nicht in erster Linie fachspezifische Inhalte im Vordergrund. Vielmehr geht es da­rum, den eigenen Arbeitsprozess mit anderen zu reflektieren und über Hür­den, Probleme und Erfolge beim wis­sen­schaft­li­chen Schreiben zu spre­chen und sich gegenseitig zu motivieren. Hier wird Schreiben zu ei­nem gemeinschaftlichen und sozialen Prozess, in dem gegenseitige Unter­stüt­zung und Feedback eine große Rolle spielen.

Das Gra­du­ier­ten­zen­trum und die Schreibberaterinnen für Deutsch und Englisch des zhb Be­reich Fremdsprachen / w.space laden Sie da­her herzlich zu einer Auf­takt­ver­an­stal­tung für regelmäßig stattfindende Schreibgruppentreffen am 27.10.2021, 10 bis 12 Uhr ein.  

Wir un­ter­stüt­zen Sie in den Sprachen Deutsch und Englisch.

Bei diesem Treffen wird es erst mal da­rum gehen, dass Sie sich als Schreibgruppen zusammenfinden und einen ge­mein­samen Arbeitsmodus für sich eruieren. Darüber hinaus möchten wir uns gerne zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen aus­tau­schen und Sie über wei­tere mögliche Begleitangebote unsererseits in­for­mie­ren (z.B. Vorstellung und Erprobung un­ter­schied­li­cher Schreibtechniken, Feedbackmethoden zur gezielten Überarbeitung von wis­sen­schaft­li­chen Texten, effiziente Lesestrategien, Schreiben von wis­sen­schaft­li­chen Texten in englischer Spra­che).

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nah­me!

Weitere In­for­ma­tio­nen und An­mel­dung

 

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.