Zum Inhalt

Bund-Länder-Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen"

Zum Jahresende 2020 lief der Bund-Länder-Wettbewerb aus. Die geplante Abschlussveranstaltung wurde coronabedingt abgesagt. Als alternative Würdigung hat der Projektträger die neunjährige Erfolgsgeschichte des OH-Wettbewerbs multimedial in einem Scrollytelling aufbereitet.

Der Bund-Länder-Wettbewerb hat seit 2011 an 101 Hochschulen bisher insgesamt 376 wissenschaftliche Weiterbildungsangebote in einer Vielzahl von Disziplinen von Umweltwissenschaften über Gesundheitsmanagement bis zu Wirtschaftswissenschaften etabliert. Wissenschaftlich begleitet wurde der Wettbewerb in der zweiten Förderphase von 2016 bis 2020 von einem Konsortium der FernUniversität Hagen, der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, der Technischen Universität Dortmund und dem Gemeinnützigen Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Die geplante Abschlussveranstaltung wurde coronabedingt abgesagt. Als alternative Würdigung hat der Projektträger die neunjährige Erfolgsgeschichte des OH-Wettbewerbs multimedial in einem Scrollytelling aufbereitet. Im Zentrum der Geschichte stehen die Projektergebnisse und erzielten Wirkungen des OH-Wettbewerbs vor allem in Bezug auf die Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Weiterbildung in der deutschen Hochschullandschaft. Das interaktive Scrollytelling beinhaltet über 50 Seiten, mit 350 Verlinkungen und insgesamt eine Stunde Video- bzw. Audiomaterial.

Erleben Sie die Erfolgsgeschichte des Wettbewerbs als Scrollytelling.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.