To content

Konzertvideo des Universitätschors

Screenshot des WDR-Beitrags zum Unichor © WDR

Chorproben sind in Zeiten von Corona seit fast einem Jahr nicht möglich. Heinke Kirzinger, Leiterin des Unichors der TU Dort­mund, probt mit den Chormitgliedern seit April via Zoom aus dem Home Office in Brackel. Gemeinsam und mit viel Herzblut haben sie nun mit ihrem Videoprojekt „Dort­mun­der Allerlei“ bereits das zweite Konzertvideo aufgenommen und an Dort­mun­der Senioren- und Pflegeheime verschickt. Darüber berichtete auch die Dort­mun­der Lokalzeit des WDR.

Dort­mun­der Allerlei: das steht für vielfältige Musik aus den Reihen des Dort­mun­der Unichores gemacht für Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen, um etwas Abwechslung in den eher tristen Coronaalltag zu bringen.

Mit technischer Unterstützung wurde aus lauter einzeln aufgenommenen Videos ein virtueller Chor geschaffen. Ergänzt wird das Programm durch solistische Beiträge einzelner Chormitglieder. Das Programm ist klein, aber fein: bekannte Melodien erklingen in wechselnden Besetzungen, von zweistimmig bis hin zu dreizehnstimmig im Kanonwettstreit, vom Duett mit Gitarrenbegleitung über Chor mit und ohne Begleitung bis hin zu rein instrumental mit der Orgel, von Klassik bis Pop.

Der WDR-Beitrag zum Projekt

Location & approach