Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Willkommen bei der Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung

Unsere Vision: We engage in excellent teaching and research through innovation, team work, openness and diversity.

Die Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung bearbeitet hauptsächlich die Themenfelder von akademischen Tätigkeiten und Transformationsprozessen in Organisationen im Kontext sich verändernder institutioneller Umwelten.

Basierend auf soziologischen Theorien erforscht die Professur:

  • professionelle Autonomie und Digitalisierung der Hochschule,
  • akademisches Unternehmertum,
  • Hochschulsteuerung und -management,
  • Evaluation von Forschung und Hochschullehre.

Aktuelles

Neuer Beitrag zum Wandel des Akademikerberufs von Liudvika Leišytė und Nadine Zeeman in "Oxford Bibliographies"

Oxford Bibliographies in Education

30.09.2019 – Dieser Beitrag bietet einen umfassenden bibliographischen Überblick über die Beschäftigungsmerkmale von Wissenschaftler/inne/n und über die wichtigsten Veränderungen im akademischen Bereich in Europa und den USA. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Ähnlichkeiten und Unterschieden der Entwicklung des akademischen Berufs in einzelnen Ländern innerhalb Europas und den USA. Ein zunehmender Prozentsatz von Akademiker/inne/n in den Vereinigten Staaten ist auf eine befristete Beschäftigung mit reinen Lehrverpflichtungen angewiesen. Auch in Europa nehmen prekäre Beschäftigungssituationen in einer Reihe von Hochschulsystemen zu. Insgesamt ist eine Diversifizierung der Rollen und Aktivitäten der Fakultäten sowie eine Intensivierung der Arbeit zu beobachten.
Mehr in: Leisyte, L. & Zeeman, N. (2019). Higher education faculty characteristics and trends in the United States and Europe. In A. Hynds (Hrsg.), Oxford bibliographies in education. New York: Oxford University Press.

 

Prof. Liudvika Leišytė gibt einen Workshop auf der Summer School des Konsortiums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung an der TU München

Campus Süd der TU Dortmund im Sommer

30.09.2019 – Liudvika Leišytė wird im Rahmen der 5. Summer School of Higher Education Research and Science Studies (HERSS) einen Workshop zum Thema "Responsible Governance of Higher Education" durchführen. Die interdisziplinäre und internationale Summer School beschäftigt sich mit der Frage, wie verantwortungsvolle Innovationskulturen in Hochschulen und Forschungseinrichtungen, wie z.B. Universitäten, etabliert werden können, und untersucht, wie die Verantwortung in Forschung, Entwicklung und Ausbildung in verschiedenen institutionellen Kontexten aussehen könnte. Die Summer School findet vom 14. bis 18. Oktober an der Technischen Universität München (TUM) statt.

 

Vortrag von Benjamin Schiller und Prof. Liudvika Leišytė auf der XVII Triple Helix Konferenz 2019, Kapstadt, Südafrika

Konferenzlogo

07.08.2019 – Liudvika Leišytė und Benjamin Schiller (Promovierender am Lehrstuhl) werden am 10. September 2019 ihr Paper "Study program innovation in the Triple Helix context" auf der Triple Helix Konferenz in Kapstadt präsentieren. In ihrem Vortrag beziehen sich auf Innovationen in kooperativen Studiengängen an einer deutschen Fachhochschule.

 

Prof. Liudvika Leišytė präsentiert auf der CHER 2019 Konferenz in Kassel

CHER 2019 Konferenz

05.08.2019 – Liudvika Leišytė wird an der Konferenz des Consortium of Higher Education Researchers (CHER) teilnehmen, die in diesem Jahr vom INCHER-Kassel organisiert wird. Am 29. August wird sie die Ergebnisse ihrer Forschung über den Einfluss der Bologna-Reformen auf das litauische Hochschulsystem vorstellen. Ihr Vortrag ist Teil des Tracks "Governance Models and Translation Processes".

 

4. World Café des Projekts DoProfiL: Verleihung des Lehrpreises IDEAward

Prof. Barbara Welzel, Prorektorin Diversitätsmanagement (2.v.r.), und Prof. Liudvika Leisyte (r.) mit den Preisträgerinnen des IDEAward. (Foto: Martina Hengesbach)

24.07.2019 – Beim 4. World Café des Projekts DoProfiL diskutierten die Beteiligten Ergebnisse und Erfahrungen der ersten Förderphase, richteten den Blick auf die kommenden Jahre und verliehen den Lehrpreis IDEAward.

 

» Weitere Meldungen

Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

Bitte kontaktieren Sie das Sekretariat:
Frau Anika Lander
Tel.: 0231/755-5526
Fax: 0231/755-5543

Sekretariat: Öffnungszeiten

Montag: 12:30-16:30 Uhr
Dienstag: 12:30-16:30 Uhr
Donnerstag: 12:30-16:30 Uhr
Freitag: 12:30-16:30 Uhr


Social Media

Twitter