Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Zertifikatsstudium „Führungs- und Teamhandeln in Schulen – Gestaltungskompetenz für mittlere Führungskräfte“

Steckbrief
‣ nächster Start 11.02.2020
‣ Anmeldesschluss 08.01.2020
‣ Dauer 2 Semester, berufsbegleitend, 8 Präsenztage, 244 Zeitstunden (Präsenzzeiten und Selbststudium, entspricht 8 ECTS)
‣ Kosten 1.450 EUR (zahlbar in 2 Raten)
‣ Veranstaltungsort Deutsche Akademie für Pädagogische Führungskräfte, Hohe Straße 141, 44139 Dortmund
‣ Teilnehmerzahl maximal 25 Personen
‣ Wissenschaftl. Leitung Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels, Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Bildungsmanagement und Evaluation
Termine 2020

 

Alle Module des Zertifikatskurses finden immer in der Zeit von
9 -16:30 Uhr statt
11.02.2020 & 04.03.2020 Grundlagen von Führung und Management
05.05.2020 & 16.06.2020 Verfahren und Methoden in der Schulentwicklung
September 2020 & 07.10.2020 Teamentwicklung und Teamhandeln
Herbst/Winter 2020 Schulorganisation durch mittleres Management
Herbst/Winter 2020 Schul- und Unterrichtsentwicklung über Teamarbeit

Das Zertifikatsstudium richtet sich an alle Schulmitglieder, die Führungs- und Management-Aufgaben in der Schulorganisation und der Schulentwicklung innehaben oder anstreben. Führungs- und Teamhandeln stehen daher im Mittelpunkt des Studiengangs, der Gestaltungskompetenzen für das mittlere Management vermitteln will. Zu den Adressaten gehören Schulleitungsmitglieder sowie Personen in Funktionen des Middle Managements:

  • in der Didaktischen Leitung oder der Abteilungsleitung,
  • als Mitglieder von Steuergruppen,
  • in der Teamleitungs-/Teamsprecherfunktion in Jahrgangs- und Fachteams,
  • in der Ganztagskoordination oder in Ganztagsschulteams,
  • in der Leitungs-/Sprecherfunktion von Arbeitszirkeln oder Entwicklungsgruppen.

 

Grundlegende Struktur

  • Drei Basismodule (B1, B2, B3)
  • Ein Wahlpflichtmodul aus jeweils zwei Wahlangebotsbereichen WP-A oder WP-B
  • Ein freiwilliges Ergänzungsmodul aus den zwei Wahlangebotsbereichen  WP-B oder WP-A  oder aus dem Einzelseminarprogramm

 

Studieninhalte (Beispiele):

  • Grundlagen von Führung und Management
  • Verfahren und Methoden in der Schulentwicklung
  • Teamentwicklung und Teamhandeln
  • Schulorganisation durch mittleres Management
  • Schul- und Unterrichtsentwicklung über Teamarbeit

 

Ziel des Studiums: 

Ziel des Zertifikatskurses ist die Vermittlung von Gestaltungskompetenzen für mittlere Führungskräfte zur Umsetzung von Führungs- und Teamhandeln in Schulen mit Fokus auf Schul- und Unterrichtsentwicklung.

 

Zielgruppe:

Zu den Adressaten/ Adressatinnen gehören Personen in Funktionen des mittleren Managements:

  • Bildungsleiter/innen,
  • in der Didaktischen Leitung oder der Abteilungsleitung,
  • als Mitglieder von Steuergruppen,
  • in der Teamleitungs-/Teamsprecherfunktion in Jahrgangs- und Fachteams,
  • in der Ganztagskoordination oder in Ganztagsschulteams,
  • In der Leitungs-/ Sprecherfunktion von Arbeitszirkeln oder Entwicklungsgruppen,
  • Projektgruppenleiter/innen,
  • Lehrer/innen mit Interesse an Leitungsaufgaben

 

Zertifikat:

Nach erfolgreichem Abschluss (Studienarbeit und mündliche Präsentation) erwerben die Teilnehmenden ein Universitäts-Zertifikat nach § 62 Hochschulgesetz NRW, verliehen durch die Technische Universität Dortmund, Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie.

 

Bewerbung:

Das Anmeldeformular finden Sie hier. In dem Entgelt von 1.450 EUR (zahlbar in 3 Raten) sind Verpflegung und Kursmaterialien enthalten.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den AGBs und den Datenschutzhinweisen des Vereins „Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Dortmund e.V.“ zu. 

Bei mehr als 25 Personen erfolgt die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemäß der Prüfungsordnung der TU Dortmund nach dem Zeitpunkt des Eingangs der vollständigen Bewerbungsunterlagen.

 

Basismodule:

Sie verwenden einen Screenreader und haben Anzeigeprobleme? Klicken Sie hier: Alles ein-/ausblenden

Die Teilnehmenden erwerben grundlegende Basiskenntnisse über die Funktionsweise der Schule als soziale Organisation, Merkmale einer lernenden Organisation und wirksame Führungsmodelle. Im Zentrum werden Aufgaben im Rahmen eines zielbezogenen und lernorientierte Leadership-Konzept in Führungspositionen von Schulleitung und mittlerem Management. Die Teilnehmenden reflektieren ihre eigene Rolle und Haltung und entwickeln Kompetenzen für ein delegatives und partizipatives Führungsverhalten im System Schule. Dazu werden Handlungsansätze für die Personalführung in der Kommunikation im Kollegium und mit Lehrkräften vermittelt.

Themenbereiche und Inhalte:

  1. Schule als soziale Organisation: Organisationskultur der Schule; Lernende Organisation; Befugnisse und Aufgaben in der Aufbau- und Ablauforganisation
  2. Leadership: Differenzierte Funktionen und Aufgaben von Schulleitung und Middle Management in der Schule; Führungskonzepte ziel- und unterrichtsbezogener und transformationaler Führung
  3. Führungsverständnis: Selbstführung; delegative und partizipative Führung; Schulleitung im Team
  4. Personalentwicklung und Führungskommunikation: Feedbackkultur, Konferenzen, Zielvereinbarungen und Personalgespräche

Die Teilnehmenden sollen grundlegende Erkenntnisse zu organisatorischem Wandel, Innovationen und Schulentwicklungsverläufen erwerben. Dabei werden Kenntnisse und Fähigkeiten zu Prozessphasen und Gelingensbedingungen sowie zu systematischen Verfahren und Methoden der Schulentwicklung und des Change Managements vermittelt; insbesondere stehen dabei Formen der Organisations- und Unterrichtsentwicklung sowie der Schulprogrammarbeit im Zentrum. Zudem werden Methoden des Projekt- und Prozessmanagement und auch neue Formen agiler Schulentwicklung behandelt.

Themenbereiche und Inhalte:

  1. Innovation in Schulen und Schulentwicklungsprozesse: Voraussetzungen, Gelingensbedingungen und Prozessverläufe
  2. Systematische Schulentwicklungsverfahren und Prozessmethoden: Organisations-, Unterrichts- und Personalentwicklung, Schulkonzept- und Schulprogrammarbeit
  3. Agile Schulentwicklung: Methoden für Projekt- und Prozessmanagement
  4. Change Management und Schulentwicklungsmoderation: Kommunikation im Kollegium, professionelle Selbstorganisation, Methoden zur Moderation und Mediation

Im Vordergrund stehen zunächst Begründungen und Ziele, Formen und Niveaus von Teamarbeit und der Aufbau von Teamstrukturen. Die Teilnehmenden erwerben sodann Kenntnisse darüber, was professionelle Teamarbeit in Form von Lerngemeinschaften ausmacht, in welchen Arbeitsfeldern Kooperation besonders lohnt und welche zentrale Funktion Teamarbeit für die Schul- und Unterrichtsentwicklung und für die professionelle Selbstentwicklung einnimmt. Wie Teams gebildet und entwickelt werden und wie im Team kommunikative Prozesse verlaufen, wird in den vertiefenden Elementen behandelt

Themenbereiche und Inhalte:

  1. Aufbau von Teamstrukturen: Teamformen für professionelle Teamarbeit in der Schule
  2. Professionelle Teamarbeit: Zielorientierungen, pädagogische Arbeitsfelder der Kooperation und strategische Aufgaben in der Schul- und Unterrichtsentwicklung
  3. Teambildung und Teamentwicklung
  4. Kommunikation im Team

 

Wahlpflichtmodule:

Zu Beginn werden die verschiedenen Aufgaben in Führungspositionen von Schulleitung und mittlerem Management behandelt und voneinander abgegrenzt; zudem wird das Verhältnis von operativen Organisationsaufgaben und strategischen Entwicklungsaufgaben diskutiert. Die Teilnehmenden erwerben dann Kompetenzen für das Führungshandeln in der Teamleitung, für die Übernahme von Leitungsverantwortung und für die Moderation von Gruppen. Wissen über Organisationsaufgaben in ganztägigen Schulen und die Entwicklung multiprofessioneller Kooperation runden das Modul ab

Themenbereiche und Inhalte:

  1. Aufgabenprofile von Funktionsträgern in Schulleitung und Middle Management: Management in der Schulorganisation, Koordination von Schulentwicklungsarbeit
  2. Leadership-Aufgaben in der Teamarbeit: Teams leiten und führen
  3. Konferenz- und Sitzungsmoderation, Fortbildungsmoderation
  4. Schulorganisation im Ganztagsbetrieb und multiprofessionelle Kooperation

Die Teilnehmenden erwerben zunächst grundlegende Kenntnisse zur Schul- und Unterrichtsqualität, bevor Modelle, Merkmale und Prozessabläufe der Unterrichtsentwicklung behandelt werden. Pädagogische Aufgaben in der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit erfordern Teamarbeit auf Jahrgangs- und Fachebene, dazu müssen Haltungen und Fähigkeiten für Teamarbeit als professionelle Lerngemeinschaft entwickelt werden. Konzeptionelle Arbeit, Koordination und Steuerung bilden die Aufgabenprofile für Steuergruppen, wozu Wissen über Arbeitsweise und Selbstorganisation sowie zur Anleitung und Koordination von Lehrerteams und zur Kommunikation im Kollegium benötigt wird.

Themenbereiche und Inhalte:

  1. Schul- und Unterrichtsqualität
  2. Unterrichtsentwicklung
  3. Jahrgangs- und Fachteams als professionelle Lerngemeinschaften
  4. Steuergruppen, Projekt- und Entwicklungsteams

 

Die Weiterbildung wird in Trägerschaft des Vereins „Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Dortmund e.V.“ durchgeführt.



Social Media

Twitter